English Version

Über mich

Ein verpixeltes Bild von mir
Da hatte ich einen pixeligen Tag.

Was gibt es zu mir zu sagen? Genau wie du bin ich das Universum, das sich vorstellt, ein Mensch zu sein, der getrennt vom Rest des Universums existiert. Vermutlich auch genau wie du, bemerke ich das die meiste Zeit nicht, sondern bin völlig versunken in der Geschichte meines Lebens.

Ich bin Jahrgang '85, komme aus Deutschland und laut meinen Mitmenschen war ich immer ein sehr sensibler, sarkastischer, intelligenter Querdenker (heute nennt man das Hochsensibilität). Da ich nie wirklich dazugehörte, habe ich mich mit Computern angefreundet, statt mit Menschen, doch wenn ich zu viel Zeit mit diesen Freunden verbringe, werde ich ängstlich und grummelig, da sie meine angeborene Rastlosigkeit nähren. Seit meiner Pubertät fühle ich mich der Gothic Subkultur verbunden, träume sozusagen den rabenschwarzen Traum (The Cure - Burn), und empfinde mich auf einer unbestimmten Suche nach einer Art existenziellem Ausweg oder "Ausgang" (wie im 1999er Film The Matrix).

Nach vielen Jahren des Lernens, Denkens und Forschens habe ich meinen Ausweg gefunden. Ich schreibsel den Weg gerade für die Nachwelt in einem Buch zusammen. Ich nenne es Das DhammaTime Buch, Untertitel: Rationale, Pragmatische Spiritualität. Das ist noch lang nicht fertig, aber wenn du schonmal reinlesen willst, findest du meine Baustelle hier.

Ein wesentlicher Bestandteil der Realisation dieses Ausweges ist das Meditieren. Das Unterrichten von Meditation habe ich mir inzwischen zum Beruf gemacht und ich leite eine kleine Meditationsschule in Österreich. Bevor du nun zu suchen anfängst, klicke einfach hier und dann kannst du dir das genauer ansehen.

Geld verdienen tu ich damit übrigens seit Jahren nicht wirklich. Meinen Lebensunterhalt beziehe ich vom Amt. Spaß macht das keinen, aber so ist das Leben. Was für die meisten Menschen ganz normale Arbeit ist, ist für mich durch die Hochsensibilität unvorstellbar. Hoffentlich werde ich bald wieder erkennen, dass ich nicht wirklich dieser Markus bin, sondern das Leben, das Universum und der ganze Rest (Anspielung offensichtlich).